Was wirklich zählt!: Leistung, Leidenschaft und Leichtigkeit für Top-Führungskräfte

Erstellt am: 04.04.2014 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Aktuell, Allgemein, Beratung, Coaching, Zielgruppe Kunden, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Gudrun Happich beschäftigt sich in ihrer neusten Veröffentlichung „Was wirklich zählt“ im Springer  Gabler Verlag mit der erfolgreichen Verknüpfung von beruflicher Karriere und persönlichen Entwicklung. In der schnelllebigen Zeit von heute ist das eine ohne das andere unabdingbar, um beruflich zu überzeugen,  ohne Raubbau an der eigenen Person zu begehen. Eine gefestigte Persönlichkeit, die sich ihrer Qualitäten – aber auch Schwächen – bewusst ist, bildet die Basis für die Auswahl des idealen Einsatzgebietes. Doch noch zu viele Top-Manager ignorieren dies in ihrem Streben nach Erfolg. Als Folge befällt sie oft eine tiefe Unzufriedenheit, weil sie kein konkretes Ziel haben, in dem sie Erfüllung finden können.

Gudrun Happichs Leitfaden setzt genau hier an und ermutigt Führungskräfte einen Schritt vom Arbeitsalltag zurück zu treten und sich den existentiellen Fragen zu stellen: Wer bin ich? Welche Bedürfnisse habe ich? Welche exakt definierbaren und messbaren Ziele verfolge ich? Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt sein, damit ich diese erreiche? Wie erreiche ich sie?
(mehr …)

Der Mediationsvertrag

Erstellt am: 05.12.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Allgemein, Mediationsgesetz, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Alles was Sie wissen müssen, um für sich, Ihre Medianden und Ihre Auftraggeber eine rechtssichere Grundlage als Basis für eine erfolgreiche Mediation zu schaffen. Klauseln, Vertragsmuster, Prüfungsschemata. 103 erläuterte Textbausteine, 9 Vertragsmuster, 3 ausführliche Prüfungsschemata liefern Beispiele und Anleitungen für alle Fälle einschließlich der Mediationsordnungen, haftungsrechtlicher Hinweise und Sonderfälle.

Über die Autoren

Arthur Trossen und Prof. Dr. Frank Diedrich sind sehr erfahrene, auch international praktizierende Mediatoren, Dozenten und Autoren.
Das Buch erscheint Januar 2014

Die Wirtschaftsmediation-Fachmagazin für Wirtschaft und Verwaltung Ausgabe 04/2013

Erstellt am: 05.12.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Allgemein, Fachzeitschriften, Wirtschaft, Zielgruppe Kunden, Zielgruppe Mediatoren


Schwerpunkt Konfliktfeld Betrieb

Der Kollege – mein Feind!?

Der  Kollege – mein Feind“ ist ein Thema, welches sich in den letzten Jahrzehnten in  der deutschen Arbeitswelt zunehmend zum Brennpunkt entwickelt hat. Sicher ist  einer der Gründe hierfür, dass die Lage auf dem Arbeitsmarkt über Jahrzehnte  hin gesehen prekärer geworden ist. Die Jahre des dominierenden Wohlstandes und  der annähernden Vollbeschäftigung liegen in ferner Vergangenheit. Wenn  kollegiale Beziehungen sich zu feindlichen wandelten, dann wechselte man früher  zu einem anderen Arbeitgeber. Später musste man lernen auszuhalten. Ein  Arbeitsplatzwechsel wird zunehmend schwieriger. Begriffe wie Mobbing und   Burnout erleben einen Aufschwung.

Heute arbeitet eine Vielzahl von Beratern an  der „Verfriedlichung“ von Beziehungen zwischen Kollegen, in Teams oder in hierarchischen  Verhältnissen. Wir erlernen zunehmend Techniken und erarbeiten uns Haltungen,  die es uns ermöglichen, mit Menschen umzugehen, die wir für schwierig halten.  Dabei lernen wir auch besser mit uns selbst umzugehen. In der aktuellen Ausgabe  finden Sie spannende Hintergründe, Fallbeispiele und Inspirationen für neue  Lösungswege zum Thema.

Beiträge der aktuellen Ausgabe widmen sich u.a. den Themen

Akzeptanzmanagement und Energiewende, Nutzen mediativer Kompetenz in der externen Mitarbeiterberatung, Online Mediation in grenzüberschreitenden Streitigkeiten, Lösung von Arbeitsrechtsfällen außerhalb des Gerichts.

Bezugsquelle

Konflikte fordern uns heraus: Mediation als Brücke zur Verständigung

Erstellt am: 05.12.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Aktuell, Allgemein, Mediation, Zielgruppe Kunden, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Die Autoren Gary Friedman und Jack Himmelstein zeigen, wie Menschen in streitigen Auseinandersetzungen Wege aus der Konfliktfalle finden können. In zehn Wirtschaftsmediationen erläutern die Autoren die Grundprinzipien und Methoden ihres erfolgreichen Umgangs mit Konflikten; dabei vermitteln sie ein fundiertes Verständnis für alle beteiligten Konfliktparteien und veranschaulichen das positive Potential von Konflikten:
1. Die Kraft des Verstehens ist mächtiger als Zwang und Überredung. Sie ermöglicht dem Mediator, die Medianden auf dem Weg zur Lösung ihres Konflikts erfolgreich zu begleiten.
2. Die Verantwortung für die Konfliktlösung muss bei den Medianden bleiben.
3. Der Mediator unterstützt die Medianden dabei, zusammen zu arbeiten und Entscheidungen gemeinsam und einvernehmlich zu treffen.
4. Lösungsoptionen werden sichtbar, wenn der Konflikt in seiner gesamten Dimension wahrgenommen wird. Das Buch ist ursprünglich in englischer Sprache unter dem Titel »Challenging Conflict« erschienen.

Über die Autoren

Jack Himmelstein und Gary Friedman gehören zu den Wegbereitern der Mediation in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz.

In ihrer Eigenschaft als Rechtsanwälte und Mediatoren forschen und lehren sie seit mehr als dreißig Jahren über neue Methoden der alternativen Konfliktlösung an bedeutenden Universitäten in den Vereinigten Staaten. Weltweit haben sie tausende Anwälte, Hochschullehrer, Richter und Angehörige psychosozialer Berufsgruppen in Theorie und Praxis ihres verstehensbasierten Mediationsmodells unterrichtet. Viele renommierte Ausbilder in Europa haben schon mit ihnen zusammengearbeitet und geben ihre Ansätze heute an die nächste Mediatiorengeneration weiter. In diesem Buch haben die Autoren ihre Erfahrungen zusammengetragen.
 

Gerichtliche Mediation: Grundsatzfragen, Etablierungserfahrungen und Zukunftsperspektiven

Erstellt am: 02.05.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Allgemein, Mediation, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Der Auftaktband der neuen Reihe „Interdisziplinäre Studien zu Mediation und Konfliktmanagement“ ist dem Bereich der Gerichtlichen Mediation gewidmet. Sie wird auf drei Ebenen dargestellt und kritisch reflektiert:
Im ersten Abschnitt wird der Leser über den gegenwärtigen Stand der Gerichtlichen Mediation in der Bundesrepublik Deutschland informiert. Die Autoren nehmen zu zentralen Fragen der gerichtlichen Mediation Stellung: Ausgestaltung und Akzeptanz des Verfahrens, Ausbildung der Richtermediatoren, Rolle der Rechtsanwälte, Verhältnis zur außergerichtlichen Mediation etc.
(mehr …)

Klärungshilfe konkret: Konfliktklärung im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich

Erstellt am: 23.04.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Aktuell, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Wo werden die Methoden der Klärungshilfe erfolgreich in der Praxis angewendet? Ausgebildete Klärungshelfer berichten aus ihrem Arbeitsalltag, z. B. aus der Schule oder der Ehetherapie. Außerdem wird die Klärungshilfe im weiten Feld der Mediation verortet und die Möglichkeiten und Grenzen der Verbindung mit anderen Methoden aus dem Beratungsbereich diskutiert.

Über den Autor

Dr. Christoph Thomann, geboren 1950 in Bern (Schweiz), Studium der Psychologie an der Universität Fribourg (Schweiz), Promotion am Fachbereich Psychologie Hamburg. Zusatzausbildung in Kommunikationspsychologie, Themenzentrierter Interaktion (TZI), Gestalttherapie und Psycholyse. Seit 1978 führt er eine psychotherapeutische Praxis in Bern und arbeitet als Klärungshelfer in Unternehmen, Verwaltung und im Sozialbereisch. Er ist Seminar- und Ausbildungsleiter im Bereich Konflikte und Klärungshilfe.

Mediation und Rechtsschutz

Erstellt am: 06.04.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Aktuell, Allgemein, Familie, Mediation, Mediationsgesetz, Wirtschaft, Zielgruppe Kunden, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

In dieser Studie wurden 61 Versicherungsunternehmen untersucht, die Rechtsschutzversicherungen für Privatkunden anbieten. Gegenübergestellt sind alle Bedingungen zur Kostenübernahme in Mediationsverfahren. Die angebotenen Leistungen unterscheiden sich wesentlich voneinander.

Unterschiede ergeben sich nicht nur in der Höhe der Kosten, die übernommen werden. Diese reichen von lediglich 500 € pro Jahr für Mediationsverfahren bis zur Abdeckung ohne definierten Obergrenze bzw. lediglich an der Haftungssumme orientiert. Auch die Möglichkeiten der vom Mediationsgesetz vorgesehenen freien Wahl eines Mediators durch die Konfliktparteien sind unterschiedlich stark eingeschränkt. Ebenso wird die Freiheit, die Art der Verfahrensführung dem jeweiligen Konfliktfall angemessen zu wählen, durch einige Versicherer stark eingeschränkt.

Über die Autorin

Die Mediation GmbH fairmitteln&fairfinden, Betreiber des größten deutschen Mediatorenverzeichnisses www.mediator-finden.de hat das Ziel, Mediation als Verfahren zur Konfliktlösung bekannter zu machen und allen Nachfragern nach Mediationsleistungen die Suche nach einem Mediator und einer Mediatorin, Ausbildungsinstituten sowie Verbänden und Organisationen im Mediationsumfeld so leicht wie möglich zu machen.

Die Studie kann kostenlos als E-Paper oder für 17,25 € inkl. Mehrwertsteuer in der gedruckten Version bestellt werden unter www.mediation.de/rechtsschutz.

 

Gute Beratung zwischen Hybris und Bescheidenheit: BeraterInnen über sich, ihre Arbeit und ihren Anspruch an Professionalität

Erstellt am: 16.01.2013 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Beratung, Wirtschaft, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Dem Herausgeber Helmut Hallier ist das Kunststück gelungen, erfahrene Beraterkolleginnen und -kollegen zu ermutigen, über ihre teils sehr persönlichen Erfahrungen zu berichten. Dabei wird deutlich, dass nicht allein der richtige Handwerkskoffer oder eine Methode darüber entscheiden, was eine gute Beratung kennzeichnet, sondern Qualitäten wie das Wissen des Beraters über sich, sein Einfühlungsvermögen in den Kunden, in die Beratungssituation und seine Fähigkeit, Spannungen und Unsicherheiten auszutarieren.
Wir erfahren, welche Beratertypen es gibt: den Klempner-, Söldner-, Jet-Set-, Eulenspiegel- oder Erwecker-Typ und was ihre Stärken und Schwächen sind. Und wir nehmen teil an einem “Sokratischen Gespräch” über gute Beratung. Wir sind dabei, wenn heikle Themen wie der Umgang mit Erfolg, Misserfolg und Kränkungen oder der Spannungsbogen zwischen Bescheidenheit und Narzissmus ausgelotet werden.
(mehr …)

Praxis der Gruppen- und Teammediation: Die besten Methoden & Visualisierungsvorschläge aus langjähriger Mediationstätigkeit. Mit DVD

Erstellt am: 27.11.2012 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Allgemein, Mediation, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Die erfolgreichsten Methoden der Mediation von Gruppen und Teams werden in Buchform vorgestellt und auf der beigelegten DVD praktisch vorgeführt. Um das Angebot für den Leser zu optimieren, haben die Verfasser exklusive Vorlagen für Flipcharts und Plakate entworfen, die für eigene Mediationsfälle übernommen werden können. Zu besonders komplexen Methoden liefert das Buch jeweils ein FAQ: Mithilfe typischer Fragestellungen aus der Seminarerfahrung der Verfasser wird der Leser in seiner Übungspraxis begleitet. Die beigelegte DVD präsentiert alle im Buch enthaltenen Methoden am Beispiel von drei gespielten Mediationsfällen. Über das Menü können alle Methoden einzeln angewählt oder als Film zusammenhängend abgespielt werden. Die DVD eignet sich optimal für das selbst organisierte Lernen, aber auch zu Schulungszwecken.

Über den Autor

Al Weckert (Berlin) ist Volkswirt, Mediator, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation und Organisationsentwickler. Er ist Experte für das Training von Empathiefähigkeit. Gemeinsam mit Unternehmen und Organisationen entwickelt er Modelle nachhaltiger Konfliktbearbeitung und Trainingskonzepte für mehr Achtsamkeit und gegenseitige Wertschätzung in der alltäglichen Kommunikation am Arbeitsplatz. Als Autor hat Al Weckert zahlreiche beliebte Bücher, Videos und Apps zu den Themen Gewaltfreie Kommunikation und Mediation veröffentlicht. Christian Bähner, Trainer und Organisationsberater, anerkannter Mediator & Ausbilder für Mediation. Monika Oboth, Team- und Organisationsentwicklerin, anerkannte Mediatorin & Ausbilderin für Mediation, zertifizierte Trainerin für GFK. Jörg Schmidt, Mediator und Ausbilder für Mediation, Teamentwickler, Trainer für Konfliktmanagement, betrieblicher Berater.

Konflikte lösen in Teams und großen Gruppen: Klärende und deeskalierende Methoden für die Mediations- und Konfliktmanagement-Praxis im Business

Erstellt am: 27.11.2012 | von: Mediationsbuch | Kategorie(n): Aktuell, Allgemein, Mediation, Zielgruppe Mediatoren

Kurzbeschreibung

Herausgeber Peter Knapp ergänzt seine Reihe an bewährten Mediations- und Konflikthilfe-Techniken um einen zweiten spannenden Band. Hierin werden ausschließlich Interventionen dargestellt, die sich besonders gut für Konfliktlösungen im Business eignen. Im Fokus stehen hier spezielle Techniken, die bei Konflikten in Teams, Abteilungen oder sonstigen großen Gruppen entscheidend helfen können. Eine ideale Ergänzung zum Buch Konfliktlösungs-Tools.

–> Leseprobe (mehr …)

« Ältere Einträge